Standort Nißma: Änderungen der Öffnungszeiten zum 1. November 2019

Die AW SAS - AöR bittet um Beachtung, dass vom 01.11.2019 bis 31.03.2020 veränderte Öffnungszeiten gelten. Die Deponie, der Umladeplatz sowie der Kompostplatz Nißma haben montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 15:45 Uhr geöffnet. Die Anlieferung von Asbest und Dämmmaterial über 2 t ist bis 14:00 Uhr vorzunehmen. Die Abgabe von Asbest ist ausschließlich dienstags bis donnerstags möglich.

Gartenabfälle: Verwertung vor Verbrennen

Im Monat Oktober dürfen in Großteilen des Burgenlandkreises wieder pflanzliche Gartenabfälle auf dem selbst genutzten Grundstück unter Beachtung des Brandschutzes und der Wetterlage verbrannt werden. Die AW SAS - AöR und das Umweltamt des Burgenlandkreises weisen darauf hin, dass ein Verbrennen nur nach Ausschöpfung aller anderen Entsorgungsmöglichkeiten in Betracht kommen sollte. Nach wie vor gilt der Grundsatz, dass pflanzliche Gartenabfälle vorrangig durch Kompostierung zu verwerten sind.

So besteht die Möglichkeit für Bürger und Bürgerinnen des Burgenlandkreises, pflanzliche Gartenabfälle auf den Wertstoffhöfen in Naumburg, Weißenfels und Zeitz, im Kompostwerk Weißenfels sowie auf dem Kompostplatz Nißma ganzjährig abzugeben. Weiterhin stehen in der Saison der Kompostplatz Hohenmölsen sowie elf Annahmestellen für Grün- und Astschnitt zur Verfügung. Für private Anlieferer aus dem Burgenlandkreis ist die Abgabe einer Menge von maximal 1 m³ pro Anlieferung gebührenfrei. Darüber hinaus gehende Mengen sowie Grün- und Astschnitt von Gewerbebetrieben sind gebührenpflichtig und können nur im Kompostwerk Weißenfels, auf dem Kompostplatz Nißma oder auf dem Grün- und Astschnittplatz in Freyburg (Unstrut) abgegeben werden.

Überdies wird durch die AW SAS - AöR die Möglichkeit geboten, Grün- und Astschnitt im 14-täglichen Rhythmus über die Biotonne oder Zusatzbiotonne im Holsystem entsorgen zu lassen. Annahmebedingungen sowie Informationen zur Erreichbarkeit der Annahmestellen sind im aktuellen Abfallratgeber sowie unter den Menüpunkten „Standorte“ und „Ratgeber“ nachzulesen.

Die Verbrennungsverordnung des Burgenlandkreises, eine interaktive Karte und weitergehende Informationen zu den Standorten aller Grün- und Astschnitt-Annahmestellen können über die Homepage des Burgenlandkreises unter http://verbrennen.blk.de abgerufen werden.

 

Broschüre Abfallratgeber 2019 – Bitte um Beachtung!

In allen drei Ausgaben der Broschüre „Abfallratgeber“ (Naumburg, Weißenfels und Zeitz) kann es in Einzelfällen zu Fehlheftungen der Broschüre kommen. Die Tourenpläne selbst sind korrekt dargestellt, allerdings wurden die jeweiligen Seiten in einigen Heften während des Druckvorgangs falsch zusammengeheftet. Um die termingerechte Bereitstellung der Behälter zu gewährleisten, bittet die AW SAS - AöR alle Nutzer des „Abfallratgebers“, ihre zugestellte Broschüre bei Übernahme der Entsorgungstermine auf korrekte Seitenzahlen zu überprüfen. Sollte ein Fehlexemplar vorliegen, wird bei Bedarf selbstverständlich ein neuer Abfallratgeber zugestellt. Ihr Kontakt: Telefon 034445 223-15 oder E-Mail: abfallwirtschaft@awsas.de.

 

Pilotprojekt: Grün- und Astschnittkarte für Anlieferer mit Wohnsitz außerhalb unseres Landkreises!

Neuer Service für Gärtner ohne Hauptwohnsitz im Burgenlandkreis: Grün- und Astschnittkarte
Anlieferer, die nicht im Burgenlandkreis wohnen, konnten bisher ihren Grün- und Astschnitt von max. 1 m³ ausschließlich in Freyburg (Unstrut), im Kompostwerk Weißenfels, auf dem Kompostplatz Nißma sowie auf den Wertstoffhöfen gebührenpflichtig abgeben. Nur an diesen Standorten kann eine Zahlung erfolgen. Das bleibt auch so.
Darüber hinaus wird ab sofort die Abgabemöglichkeit durch das Angebot einer Grün- und Astschnittkarte, einem Pilotprojekt der AW SAS, erweitert. Diese Karte ermöglicht es privaten Bürgerinnen und Bürgern ohne Hauptwohnsitz im Burgenlandkreis, ihren Grün- und Astschnitt an allen Annahmestellen der AW SAS abzugeben. Damit schafft die AW SAS eine Möglichkeit für Auswärtige, die im Burgenlandkreis z B. ihren Kleingarten haben, sich ihrer Gartenabfälle ökologisch sinnvoll und ohne unnötig weiten Transportaufwand zu entledigen. Da diese Bürger keine Abfallgebühren im Burgenlandkreis entrichten, wurde ein gesondertes Angebot mittels Wertkarten geschaffen. Eine Grün- und Astschnittkarte kann für 38 € in der Geschäftsstelle in Görschen sowie auf den drei Wertstoffhöfen erworben werden. Mit dieser Karte können bis zu 2 m³ Grün- und Astschnitt auf einem der Annahmestellen abgegeben werden. Pro Anlieferung werden mindestens 1/4 m³ abgerechnet und je Anlieferung ist die Abgabe von höchstens 1 m³ Grün- und Astschnitt möglich. Weitere Informationen sind unter Telefon 034445 223-0 erhältlich.

 

Probenentnahmen Glas, Leichtverpackungen, verpackte Lebensmittel
(Fotos: Witzhausen-Institut GmbH)